AGB´s


Allgemeine Geschäftsbedingungen von INDEX TRADER für alle Trendanalysen und Workshopangebote.

gültig ab 01.08.2021

§1 Geltung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle abgeschlossenen Verkaufsgeschäfte, Verträge, Werkverträge, Aufträge, Abos, Dienstleistungen und damit zusammenhängende Leistungen für Workshops zwischen Christian Treitler, im Folgenden "INDEX TRADER" genannt und dem jeweiligen Geschäftspartner und Kunden, im Folgenden. "VERTRAGSPARTNER" genannt.

Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen oder Erklärungen aus oder über den Vertrag für Workshopangebote sind nur rechtswirksam, wenn sie in deutscher Sprache abgefasst und durch schriftliche Erklärung von INDEX TRADER bestätigt werden. Geschäftsbedingungen des Vertragspartners haben keine Gültigkeit, auch wenn CHRISTIAN TREITLER diesen nicht widersprochen hat. Das Angebot von INDEX TRADER richtet sich an Unternehmen im Sinne des UGB (Trendanalysen) und Verbraucher iSd KSchG (Workshops).

§ 2 Vertragsbestandteile

1. Bestandteile des Vertrages sind der von beiden Vertragsteilen unterfertigte Vertrag, die jeweils im Vertrag genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die im Vertrag gegebenenfalls angeführten Angebote, sowie schriftliche Zusatzvereinbarungen.

2. Das Vertragsverhältnis sowie Streitigkeiten aus oder über diesen Vertrag unterliegen ausschließlich Österreichischem Recht. Für die Anwendung und Auslegung der Vertragsbestimmungen gelten in dieser Reihenfolge der individuelle Vertragstext, die gegenständlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das UGB und das ABGB. Für Verbraucher zusätzlich das KSchG und das Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG). Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.

3. Die Unwirksamkeit einzelner Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bedingungen treten jene gesetzlichen Bestimmungen, die dem rechtlichen und wirtschaftlichen Sinn der unwirksamen Bedingungen am nächsten kommen.

§ 3 Angebot und Vertragsabschluss

Alle Angebote sind bis zu deren Annahme freibleibend. Angebote und Kostenvoranschläge sind unverbindlich. Das Vertragsverhältnis kommt erst dann wirksam zustande, wenn INDEX TRADER den Auftrag bestätigt. Vor diesem Zeitpunkt ist INDEX TRADER an Angebote nicht gebunden, die dort genannten Preise sind freibleibend. Zusatzvereinbarungen bedürfen ausdrücklich der Schriftform.

§ 4 Leistungsumfang, Leistungszeitpunkt und Umbuchung

1. Die Leistung von INDEX TRADER umfasst die jeweilige Seminareinheit (Workshop), alle dafür erforderlichen Unterlagen und die Workshoptechnik.

2. Workshoptermine und Fristen gelten solange als annähernd vereinbart, bis sie von INDEX TRADER schriftlich als verbindlich bestätigt werden. Ist die Leistung von einer Mitwirkung des Vertragspartners abhängig, so beginnt die Erfüllungspflicht von INDEX TRADER nicht, bevor der Vertragspartner seine Mitwirkungspflichten erfüllt hat.

3. Unterbleibt die Leistungserfüllung zum vereinbarten Termin aus Gründen, die INDEX TRADER zuzurechnen sind, verpflichtet sich INDEX TRADER in Absprache mit dem Vertragspartner zu einem neuen Termin die vereinbarte Leistung zu vereinbaren, der innerhalb eines Jahres - weggerechnet vom ursprünglich vereinbarten Tag - gelegen sein muss.

§ 5 Preise und Verrechnung

1. Die Zahlung der Workshopgebühr/des Kaufpreises hat innerhalb der vereinbarten Frist zu erfolgen. Mangels anders lautender schriftlicher Vereinbarungen sind Rechnungen sofort bei Erhalt ohne Abzug zu begleichen. Erst die vollständige Bezahlung berechtigt zur Workshopteilnahme und kann erst bei dieser sowie bei Vorliegen ausreichender Anmeldungen das Zustandekommen des Workshops bzw. der Besuch desselben garantiert werden. Sollte die Mindestteilnehmeranzahl unterschritten werden, findet der Workshop nicht statt. In diesem Fall hat der Vertragspartner die Wahl einen neuen Termin im Sinne des § 4 lit c zu vereinbaren oder die Refundierung bereits bezahlte Beträge binnen 14 Tagen zu verlangen.

2. Alle Preise verstehen sich inkl. Umsatzsteuer in der gesetzlichen Höhe (derzeit 20%) und schließen zusätzliche, vom Vertragspartner gewünschte Sonderleistungen nicht ein, ausgenommen es wird Abweichendes schriftlich vereinbart.

3 Bei Zahlungsverzug des Vertragspartners, ist INDEX TRADER berechtigt, weitere Leistungen von Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen des Vertragspartners abhängig zu machen, Schadenersatz statt der Leistung zu verlangen und vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Zins- und Schadenersatzansprüche bleiben unberührt.

4. Unternehmer schulden bei Zahlungsverzug Zinsen von 8,5 % über dem Basiszinssatz, Verbraucher 3,5%. Es ist INDEX TRADER möglich, einen pauschalierten Betrag von EUR 75,- an außergerichtlichen Mahnkosten zu verrechnen. Sollte der tatsächliche Aufwand über diesem Betrag liegen, ist es INDEX TRADER gestattet einen höheren Betrag an Mahnkosten zu verrechnen.

§ 6 Stornogebühr / Rücktritt vom Vertrag durch den Vertragspartner

1. Kann die vereinbarte Leistung zum vereinbarten Termin aus Gründen, die dem Vertragspartner zuzurechnen sind, nicht erfüllt werden, steht dem Vertragspartner das Recht zu, die Seminare mit persönlicher Anwesenheit zu einem anderen Zeitpunkt in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall muss dies der Vertragspartner bis längstens 4 Wochen Werktage vor Beginn des 1. (ersten) Workshoptages INDEX TRADER schriftlich anzeigen. Für Onlineseminare gilt eine verkürzte Frist von 2 Wochen. Eine Umbuchung ist einmalig kostenfrei auf den gleichen Workshop zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Nimmt der Vertragspartner diesen zweiten Termin - aus welchen Gründen auch immer - nicht in Anspruch, gilt die Leistung CHRISTIAN TREITLERs als erbracht.

2. Für OnlineWorkshops gelten folgende Stornobedingungen: unter 2 Wochen bis 1 Woche vorher: 80% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag. Unter 1 Woche: 100% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag.

3. Für Workshops mit persönlicher Anwesenheit gelten zudem folgende Stornobedingungen: unter 4 Wochen bis 2 Wochen vorher: 50% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag. Unter 2 Wochen bis 1 Woche vorher: 80% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag. Unter 1 Woche: 100% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag.

4. Ist der Vertragspartner ein Verbraucher, kann dieser bis zum Zustandekommen des Vertrages oder danach binnen 14 Tagen schriftlich seinen Rücktritt erklären, wobei die Frist frühestens mit dem Datum des Zustandekommens des Vertrages zu laufen beginnt. Der Rücktritt des Vertragspartners bedarf zu seiner Rechtswirksamkeit ausdrücklich der Schriftform. Auf die im Anhang befindlichen Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechtes wird hingewiesen.

§ 7 Kündigung des Vertrages

INDEX TRADER ist zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn der Vertragspartner seinen Mitwirkungspflichten trotz Mahnung und Setzung einer angemessenen Nachfrist nicht nachkommt oder mit einer Zahlung in Verzug gerät und trotz Mahnung und Nachfristsetzung diese Zahlung nicht leistet. INDEX TRADER ist ebenfalls zum Rücktritt berechtigt, wenn sich die Situation während der Ausführung wesentlich von den Vertragsgrundlagen ändert.

§ 8 Datenschutz

Für die Leistungserbringung von INDEX TRADER ist es erforderlich, personenbezogenen Daten zu verarbeitet. Die Daten werden unter Einhaltung der Regelung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) verarbeitet und gespeichert.

§ 9 Urheberrecht

Das Urheberrecht allee Workshopunterlagen liegt bei INDEX TRADER. Verwendete Bilder sind entweder von dieser angefertigt, stammen von Dritten und unterliegen einer Creative-Common Lizenz oder wurden durch Lizenzzahlungen an Stockfotoagenturen erworben. Bilder dürfen jedenfalls nicht weitergegeben werden. Die Herstellung und/oder Weitergabe von Abschriften der Workshopunterlagen - in welcher Form auch immer - ist untersagt.

§ 10 Abtretungsverbot

Der Vertragspartner kann die Rechte aus dem vorliegenden Vertrag nur mit ausdrücklicher Zustimmung von INDEX TRADER an Dritte übertragen.


§ 11 Gewährleistung, Haftung und Verhalten währen des Seminars / des Workshops

1. Der Vertragspartner darf nur mit unstreitigen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen aufrechnen. Auch das Zurückbehaltungsrecht steht ihm nur in diesen Fällen zu. INDEX TRADER ist nur dann zum Schadenersatz verpflichtet, wenn sie Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft.

2. INDEX TRADER haftet für keine spezifische Beschaffenheit der Workshopeinheiten. Inhaltliche Auskünfte von INDEX TRADER sind unverbindlich und ohne Gewähr.

3. Der Teilnehmer hat vor der Aktivität selbst dafür Sorge zu tragen, dass er oder ihm zuzurechnende Personen keine bedeutsamen Gegenstände (Handy, Geldbeutel, Kleingeld, lose Halsketten, usw.) bei sich hat, die verloren gehen könnten. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für mögliche verlorene Genstände während der Aktivität.

4. Anweisungen durch den Workshopleiter: Der Teilnehmer hat den Anweisungen des Workshopleiters Folge zu leisten. Sollte sich der Teilnehmer den Sicherheitsanweisungen des Workshopleiters widersetzen, hat dieser das Recht, ihn von der Veranstaltung auszuschließen. In diesem Fall ist dem Vertragspartner auch nichts zu refundieren.

5. Das Verschweigen von Krankheiten und Beeinträchtigungen auf der Seite des Vertragspartners der diesen von der Veranstaltung ausschließen würden, schließt diesen als Kläger für Schadenersatzansprüche aus.

6. Der Vertragspartner bestätigt mit der Annahme des Vertrages, dass er den physischen und psychischen Anforderungen der Aktivität gewachsen ist.

§ 12 Erfüllungsort, ausschließlicher Gerichtsstand und Rechtswahl

Als Gerichtsstand wird das für 8501 Lieboch örtlich und sachlich zuständige Gericht vereinbart. Erfüllungsort ist der Sitz von INDEX TRADER. Ist der Vertragspartner Verbraucher, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen über den örtlich und sachlichen Gerichtsstand.

§ 13 Allgemeines

Änderungen und Ergänzungen zum Vertrag bedürfen der Schriftform. Dies gilt insbesondere für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.